tiles

Neubau Wohnhaus in Regensburg

Planung/Bauleitung: fabi architekten bda, Regensburg
Statik: Orthuber & Partner, Regensburg
Lichtplanung: Blochberger & Weiß, Regensburg

Planungszeit: 08.2014 – 04.2015
Bauzeit: 05.2015 – 04.2016
Wohnfläche: 143 m²
Bruttorauminhalt: 950 m³
Haustechnik: Gasbrennwerttherme, Solarthermieanlage, kontrollierte zentrale Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung, Holzkachelofen

Das zweigeschossige Einfamilienhaus mit Flachdach ist eine klassische innerstädtische Nachverdichtung. Die beengte Grundstückssituation, der Geländeverlauf mit dem Hang auf der Westseite, die starke Einsichtnahme durch eine Geschosswohnbebauung im Süden, die dicht befahrene Straße im Osten und auch das knappe Budget waren große Herausforderungen bei, der Unterbringung des Raumprogramms und der Schaffung von Privatsphäre bei gleichzeitigem Wunsch nach Licht, Luft, Sonne und Raumqualität.

Im Erdgeschoss liegen die Küche mit Ess- und Wohnbereich, sowie einige Nebenräume und der Eingangsbereich. Im Obergeschoss sind die Individualräume mit zwei Badezimmern untergebracht.

Die Hauptfensteröffnung befindet sich auf der Westseite, der Hang wurde mittels Rohstahlabstellungen terrassiert, so dass der Garten optisch in den Wohnraum fließt. Die südlichen Fensteröffnungen sind durch 2.00 m hohe Rohstahlplatten an der Grundstücksgrenze blickgeschützt. Dazwischen befindet sich ein introvertierter Terrassenbereich, welcher mit einem von zwei Seiten benutzbaren Sitzfenster möbliert ist. Die Fensteröffnungen auf Ost-und Nordseite sind aus energetischen und aus Schallgründen eher reduziert und klein ausgebildet. Dafür sorgen große Dachlichtkuppeln für eine starke, auch von Einblicken geschützte, Tageslichtausleuchtung des gesamten zentralen Treppen-und Flurbereiches, sowie der Bäder im Obergeschoss. Der breite " Multifunktionsflur" kann so im Obergeschoss als Arbeitsbereich ausgenutzt werden, über einen Luftraum direkt unter den Dachöffnungen wird das Licht bis ins Erdgeschoss weitergeleitet.

Gestalterisch sollte es ein Einfaches, vom Innen - und Außenausdruck her, ein warmes und robustes Gebäude mit Wohlfühlatmosphäre und großzügiger Raumwirkung sein. Es wurden "Raum- Einbauten" in das Erdgeschoss frei eingestellt , welche nicht raumhoch ausgebildet sind, um die Großzügigkeit des Erdgeschosses zu erhalten und um reizvolle Zonierungen und Blickbezüge im Innenraum zu erhalten. Diese unterscheiden sich in der Textur und in Materialität. Ein Holzwürfel wird zu Küche, Speise und Garderobe, eine Stahlbetonklammer nimmt ein bestehendes Küchenmöbel und einen Holzofen auf. Zusammen mit dem Küchenblock "schwimmen" diese Einbauten auf einem durchgehenden, grauen Natursteinboden und binden diese harmonisch und optisch zusammen. Zusammengefasst ein ökonomisches Raumkonzept mit großzügiger und ausgefallener Raumwirkung.

Die Fassadengestaltung trägt dem warmen und robusten Grundkonzept Rechnung. Der Putz hat einen schmutzunempfindlichen, warmen Sandton, wartungsfreie ornamentale Zementfliesen binden die kleinen Fensteröffnungen, analog wie die Einbauten im Erdgeschoss, zu einem großzügigen und ausgefallenem Gestaltungskonzept zusammen. Rohstahlelemente im Außenbereich runden die gesamte Optik harmonisch ab.

 

tiles

The new residential building in Regensburg, a two-storey house with a flat roof is a classic urban densification. The cramped plot situation, the terrain profile with the slope on the west side, the strong inspection by a projectile housing development in the south, dense traffic road to the east and also the tight budget were with great challenges, the placement of the space program and the establishment of privacy in simultaneous desire for light, air, sun and room quality.

On the ground floor there is a kitchen with dining and living area, as well as some side rooms and the entrance area. Upstairs the personal rooms are accommodated with two bathrooms.

The main window opening is located on the west side, the slope was terraced by crude shutdowns so that the garden visually flows into the living space. The southern window openings by 2,00 m from view high crude steel plates on the plot. In between is an introverted patio area which is furnished with a two sides usable seat window.

In design terms, it should be a simple, from the inside - and outside her term, be a warm and robust building with comfortable atmosphere and generous space effect. The façade bears the warm and robust basic concept statement. The plaster has a dirt-repellent, warm sand, maintenance-free cement tiles bind the small window openings, analogous to the fixtures on the ground floor to a spacious and precipitated design concept together. Crude steel elements in the outside area round the entire optics harmoniously.